Blabber.im wird abgeschaltet!

Und jetzt?

Blabber.im hat angekündigt zum spätestens 04.07.2021 seinen Jabber-/XMPP-Service einzustellen.

Das bedeutet, dass ab dem Wochenende alle Accounts und Gruppenchats auf dem Blabber-Server nicht mehr funktionieren werden. Nicht betroffen sind die blabber.im-App und alle eure Kontakte und Gruppen, die auf anderen Servern liegen (also nicht auf @blabber.im enden).

PS: Manchmal wird Account, Profil oder Konto hier synonym benutzt, es meint alles das gleiche.

Oha, und was muss ich jetzt machen?

Um weiter chatten zu können, brauchst du als erstes einen neuen Account. Ich stelle mal vier Optionen in den Raum:

  • Conversations.im ist der Server eines bekannten XMPP-Entwicklers, dessen gleichnamige App auch die Grundlage für die blabber.im-App gelegt hat und der sehr aktiv XMPP modernisiert und entwickelt. Mit den Kosten von 8€/Jahr kann er diese Entwicklung finanzieren.
  • Mailbox.org ist ein E-Mail-Provider, der auch XMPP anbietet. Falls ihr auch euere E-Mails zu einem Anbieter umziehen möchtet, der Datenschutz und Nachhaltigkeit (100% Ökostrom) ernst nimmt, ist das die richtige Adresse. Vorteil ist außerdem, dass eure E-Mail- und XMPP-Adresse dann identisch sind. Nachteil sind die Kosten von 3€/Monat.
  • Disroot.org ist ein linkes Tech-Kollektiv aus den Niederlanden. Zu ihren vielen Services zählt unter anderem auch ein XMPP-Account.
  • Freie-Messenger.de hat ansonsten eine gute Übersicht von empfehlenswerten Servern. Dort kann dann danach ausgesucht werden, was einem persönlich wichtig ist. Z.B. Betrieb durch einen Verein/Firma (=Verlässlichkeit, Zukunftssicher), hohe Speicherdauer von Medien, usw. Für Unentschlossene erwähne ich hier noch trashserver.net und hot-chilli.net als mögliche Kandidaten.
Für alle Server außer conversations.im muss immer über die Homepage ein Account registriert werden. Mit dem zugehörigen Passwort geht's dann weiter in Schritt 2. Für einen Account bei conversations.im geht's sofort weiter.

Am Rechner (gajim, dino, ...)

Hier kann der neue Account genau so hinzugefügt werden wie der erste.

In der blabber.im-App (und Conversations-App)

In der blabber.im-App muss der "Mehrprofil-Modus" aktivert werden, um einen weiteren Account hinzuzufügen. Das geht oben rechts über das Menü, dann Einstellungen → Experteneinstellungen → Haken bei "Mehrprofil-Modus aktivieren" setzen.

Anschließend (bzw. in der Conversations-App sofort), kann wieder über das Menü oben rechts → "Profile/Konten verwalten" ein neuer Account hinzugefügt werden (Über das Symbold mit dem Mensch und Plus).

In die beiden Felder werden dann die Zugangsdaten aus Schritt 1 eingetragen. Um einen Conversations.im-Account anzulegen kann hier ein belieber Username @conversations.im eingetragen werden (also z.B. alice@conversations.im) und ein beliebiges Passwort. Über den Haken bei "Neues Profil auf Server erstellen" wird der Account dann direkt angelegt und ist sofort in der App verfügbar.

XMPP selbst hat zwar (noch) keine einfache Möglichkeit Kontakte automatisch von einem Account auf einen anderen umzuziehen. Es gibt aber zwei Programme, die das können. Alternativ können alle alten Kontakte natürlich manuell im neuen Account hinzugefügt werden.

Es wird dazu das Passwort für beide Accounts benötigt. Wenn das Passwort für den blabber.im-Account nicht bekannt ist, kann es in der blabber.im-App oben rechts über die drei Punkte, "Profile verwalten", Klick auf das blabber.im-Profil und dann rechts auf das Auge-Symbol, angezeigt werden.

Option 1: Gajim Client

Den unkompliziertesten Umzug bietet der XMPP-Client Gajim. Er ist für Windows, MacOS und Linux verfügbar.

Dort müssen erst beide Accounts hinzugefügt werden, über das Menü "Gajim" → Accounts → Account hinzufügen.

Dann kann über dieses Account-Menü der neue Account ausgewählt werden und über die Option "Kontakte importieren" die blabber.im-Kontakte zum neuen Account übertragen werden.

Option 2: Automatisch per Kommandozeile

Für Menschen, die ein Programm von der Kommandozeile ausführen können/möchten, gibt es das Tool jabber-migrate. Das übernimmt den Umzug vollautomatisch. Dazu vom neusten Release ("Release v0.8", auf der rechten Seite) oder hier die Datei roster-migrate-0.8.tar.gz runter laden und entpacken.

Im Ordner bin findet sich eine Datei namens roster-migrate, die von der Kommandozeile ausgeführt werden kann.

Mit dem Aufruf ./roster-migrate --jid ALTER-ACCOUNT@blabber.im -w export -f export.txt wird die Accountliste in die Datei export.txt exportiert.

Mit ./roster-migrate --jid NEUER-ACCOUNT@NEUER-SERVER -w import -f export.txt werden die Kontakte dann in den neuen Account importiert.

ALTER-ACCOUNT, NEUER-ACCOUNT und NEUER-SERVER müssen natürlich entsprechend ersetzt werden.

Option 3: Etwas komplizierter über die blabber.im- oder Conversations-App

Alternativ können über die Apps bestehende Kontakte einzeln geteilt werden. Dazu unten rechts auf den Nachrichten-Knopf gehen und dann lange auf einen Kontakt drücken. Dort "Kontaktdetails anzeigen" und über den Teilen-Knopf oben rechts "Als XMPP URI teilen". Am einfachsten wird der Kontakt jetzt vom alten an den neuen XMPP-Account geschickt.

Wenn das mit allen Kontakten passiert ist, muss (temporär) der blabber.im-Account deaktivert werden. Dazu über die drei Punkte oben rechts, "Profile verwalten" und den Slider rechts neben dem blabber.im-Account deaktivieren. Jetzt den neuen Chat öffnen, in dem die Kontakte geschickt wurden und jeden Kontakt einmal anklicken und hinzufügen. Danach kann der blabber.im-Account ggf. wieder für den nächsten Schritt aktiviert werden.

Der Account und alle Kontakte sind umgezogen, puh! Was jetzt noch fehlt sind die Gruppen auf dem blabber.im-Server, denn auch die werden ab spätestens Sonntag nicht mehr funktionieren.

Um herauszufinden, welche Gruppen betroffen sind, gehe in der blabber.im-App oder Conversations-App rechts unten über das Nachrichten-Symbol zur Kontaktliste und dann oben auf Gruppen/Lesezeichen. Mit der Suchfunktion kann jetzt einfach nach blabber.im gesucht werden und alle Gruppen auf diesem Server werden angezeigt.

Hier bleibt leider tatsächlich nichts anderes übrig, als die Gruppen, die noch gebraucht werden (guter Zeitpunkt zum Aufräumen? 🙃) neu anzulegen und die Leute einzuladen. Dazu über das Plus-Symbol unten rechts "Privaten Gruppenchat erstellen" klicken und die Mitglieder auswählen. Hier ist es wieder wichtig darauf zu achten, dass dazu das neue Profil benutzt wird!

Geschafft, der Account ist umgezogen! Jetzt sollten am besten noch alle Kontakte informiert werden, damit niemand mehr an den alten Account schreibt.

Falls es außerdem noch Menschen mit blabber.im-Account gibt, die noch nichts hiervon mitgekommen haben, wäre vermutlich jetzt ein guter Zeitpunkt ihnen diesen Link zu schicken 🙂

Was genau ist eigentlich passiert?

Der Mensch, der den blabber.im-Server betrieben hat, möchte das aus privaten Gründen leider nicht mehr tun. Auch Angebote anderer Menschen, den Server zu übernehmen, wurden von ihm abgelehnt.

Das ist zwar schade und super nervig für alle, die jetzt betroffen sind. Gleichzeitig ist es aber auch eine stärke verteilter Systeme wie XMPP, dass es jetzt nur Menschen auf dem blabber.im-Server betrifft, alle anderen aber nicht.

Das ganze ist in etwa vergleichbar, als würde bei E-Mail z.B. web.de offline gehen. Alle Menschen dort brauchen eine neue Adresse, für alle anderen ändert sich nichts und mit der neuen Adresse kann man auch alle alten Kontakte wieder erreichen.